SC Lötters beim Göddecke Unternehmer Talk

Unternehmer im Gespräch über Streitschlichtung, Mindestlohn und Pressearbeit

Im April 2015 fand zum dritten Mal der GÖDDECKE-UNTERNEHMER-TALK (GUT) in den Räumen der KANZLEI GÖD-DECKE statt. Trotz des herrlichen „Biergartenwetters“ war die Veranstaltung erneut sehr gut besucht. Offensichtlich wird das Angebot einer regelmäßigen Infoveranstaltung über einschlägige Themen sehr gut angenommen, so dass weitere Talk-Runden bereits in der Planung sind……..

…..

Portrait-CL-2015Nach einer kurzen Stärkung bog die Veranstaltung mit dem Gastvortrag von Frau Dr. Christine Lötters auf die Zielgerade ein. Frau Dr. Lötters beschäftigt sich mit aktiver Pressearbeit und strategischer Kommunikation für Unternehmen und Organisationen. Mit erkennbarer Leidenschaft für die Sache machte sie den Anwesenden anhand einiger Beispiele klar, dass erfolgreiches unternehmerisches Handeln ohne gezielte Ansprache der potentiellen Kunden kaum denkbar ist. Hier kommt dem sog. Storytelling eine besondere Bedeutung zu. Dabei werden Geschichten über bestimmte Personen oder besondere Ereignisse immer wieder in der Weise mit dem Unternehmen verbunden, dass sich für den Kunden eine eindeutige Identifikation ergibt, die das Unternehmen und sein Produkt einzigartig macht und erkennbar macht (www.sc-loetters.de).

Lesen Sie hier den ganzen Bericht von Göddecke über GUT III

Forenblog zur IT & Business 2015 gestartet

Pressenotiz über die Fachforen auf der IT & Business 2015 und den neu ins Leben gerufenen Forenblog in dem IHK-Magazin „Die Wirtschaft“ in Ausgabe 05/2015 auf Seite 43

ITB2015-Fachforum_IHK Magazin 5-2015

SC Lötters und Reusch Sprachenservice begründen Kooperation

Strategische Kommunikation, gezielte Pressearbeit und Übersetzungen durch Muttersprachler so die Klammer der Kooperation der beiden Bonner Dienstleister.

„Getroffen haben wir uns auf einem meiner Workshops im Hause der IHK. Doris Reusch hat sich besonders für den Bereich Pressearbeit interessiert, um ihren Sprachenservice in der Region bekannter zu machen. So sind wir ins Gespräch gekommen“, erläutert Dr. Christine Lötters, Inhaberin von Strategy Communication Lötters, Bonn.

Reusch+LoettersZielgerichtete Kommunikation und Pressetexte, die ankommen, sind das Kerngeschäft von SC Lötters, Bonn. Und dies in Zusammenarbeit mit einigen Kunden auch auf internationaler Ebene. „Gerade im IT-Umfeld arbeiten unsere Kunden auf internationalen Märkten und wünschen unsere Begleitung eben auch dort“, betont Lötters. Was liegt da näher, als die Zusammenarbeit mit einem Sprachenservice, der in den international bedeutendsten Verkehrssprachen vor allem mit Muttersprachlern arbeitet. SC Lötters hat zwar bereits eine Inhouse-Übersetzerin für englische und spanische Texte, sucht in der Kooperation mit Reusch jedoch eine wichtige Ergänzung. „Immer mehr Kunden wollen eine Übersetzung durch Muttersprachler, so kam ich mit Doris Reusch ins Gespräch und wir waren uns schnell einig“, fasst Lötters zusammen. Gesagt getan, steht – so sieht es aus – auch schon bald das erste Projekt an, die Übersetzung einer Homepage für einen international aufgestellten Kunden.

„Ich freue mich, dass wir uns zu dieser Kooperation entschlossen haben. Ich sehe für meinen Sprachenservice hier die Chance, in der Region bekannter zu werden. Meine Kernkompetenz ist die Zusammenarbeit mit qualifizierten Muttersprachlern, die nachweislich Berufserfahrung auf bestimmten Fachgebieten, so z.B. in den Bereichen Wirtschaft, Recht und Technik haben und dies überwiegend in Englisch und Französisch. Hier ist eine Kooperation mit einer Agentur für Strategische Kommunikation eine hervorragende Basis“, erläutert Doris Reusch, Inhaberin von Reusch Sprachenservice, Bonn.

Zu den Kernkompetenzen des Bonner Dienstleisters SC Lötters gehören Pressearbeit sowie Strategische Kommunikation, Kommunikationskonzepte zur Kundenbindung überwiegend für mittelständische Unternehmen. Daneben ist SC Lötters Servicestelle der Oskar Patzelt Stiftung und arbeitet in der Region eng mit der IHK Bonn/Rhein-Sieg zusammen.

Reusch Sprachenservice versteht sich als Dienstleister für Fachübersetzungen überwiegend in Englischer und Französischer Sprache. Zudem fertigt Doris Reusch beglaubigte Übersetzungen von Urkunden und Dokumenten an.

Der Countdown für den Ludwig 2015 läuft

IHK-Magazin „Die Wirtschaft“ – Ausgabe 05/2015

Neben der regionalen Presse, die inzwischen regelmässig über den regionalen Mittelstandspreis „Ludwig“ berichtet, freuen wir uns über die Unterstützung des IHK-Magazins „Die Wirtschaft“ – auch hier wird alles rund um den „Ludwig 2015“, die Events und die teilnehmenden Unternehmen präsentiert.

Der Countdown läuft – es sind nur noch wenige Tage bis zur feierlichen Preisverleihung. Wir sind gespannt, wer in diesem Jahr das Rennen macht und den begehrten regionalen Mittelstandspreis mit nach Hause nehmen darf.

Ludwig-Preisverleihung im IHK Magazin 5-2015

14 Unternehmen aus der Region Bonn/Rhein-Sieg erreichen die Juryliste im bundesweiten Wettbewerb um den „Großen Preis des Mittelstands“

IHK und regionale Servicestelle gratulieren

Für den 21. Wettbewerb um den „Großen Preis des Mittelstandes 2015“ wurden in den 16 Bundesländern 5.009 Unternehmen nominiert. Davon haben jetzt 815 die 2. Runde erreicht und stehen vor der letzten Wettbewerbshürde. In Bonn/Rhein-Sieg haben es von den nominierten Unternehmen 14 in die 2. Runde geschafft und sind auf der sog. Juryliste gelandet. Für Gesamt-NRW sind noch 112 Unternehmen im Rennen um die begehrte Trophäe, den „Oskar“ und 12,5 % davon stammen aus der Region Bonn/Rhein-Sieg.

offizielle Urkundenübergabe zur Erreichung der 2. Runde

Die offizielle Urkundenübergabe zur Erreichung der 2. Stufe im Wettbewerb fand am 04.5.2014 im Hause der IHK Bonn statt. Aus den Händen von Dr. Christine Lötters (SCL Bonn), die die regionale Servicestelle der Oskar Patzelt Stiftung vertritt und Michael Pieck, Pressesprecher der IHK Bonn, erhielten die glücklichen Unternehmen die Urkunde.

Kein anderer Wirtschaftswettbewerb in Deutschland erreicht eine solch große und nun schon über mehrere Jahre anhaltende Resonanz wie der von der Leipziger Oskar-Patzelt-Stiftung seit 1994 ausgelobte. Daher hat man sich in Bonn/Rhein-Sieg auch entschlossen, eine zusätzliche, rein regionale Wettbewerbsrunde zu starten. Der „Ludwig 2015“ wird im Juni in Bonn vergeben. Anzahl und teilnehmende Unternehmen weichen von denen des bundesweiten Preises ab. Gleich sind jedoch die Bewertungskriterien.

  1. Gesamtentwicklung des Unternehmens
  2. Schaffung/Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen
  3.  Modernisierung und Innovation
  4.  Engagement in der Region.
  5. Service und Kundennähe, Marketing

„Wir sind sicher, dass der Mittelstand eine derartige Unterstützung verdient hat. Schaut man auf die aktuellen Meldungen aus den Reihen der Großkonzerne wird deutlich, wer der Motor der wirtschaftlichen Entwicklung in Deutschland ist und zukünftig einmal mehr sein wird“, betont Michael Pieck, Pressesprecher der IHK Bonn/Rhein-Sieg. „Die Unternehmen, die sich beteiligen, sollten die Chance noch intensiver nutzen, die sich ihnen mit dieser Teilnahme bietet“, ergänzt Christine Lötters, seitens der Servicestelle.