Fachforum MES, Zeit und Zutritt auf der IT & Business 2013 punktet mit neuem Format

Podiumsdiskussionen und Interviews kommen gut an – bereits ein Viertel der Slots nach kurzer Zeit vergeben

„Die Aussteller sehen in den neuen Formaten des Forums – MES, Zeit und Zutritt – sehr gute Chancen zur umfassenden Vermarktung. Sie können das derartige Engagement auf dem Forum sowohl im Vorfeld als auch im Nachgang eindeutig besser nutzen“, erläutert Dr. Christine Lötters, die hinter SCL steht. Die erfahrene Kommunikationsstrategin weiß, wovon sie spricht. Bereits im letzten Jahr kamen Interviews und Podiumsdiskussionen in Stuttgart sehr gut an. Also hat sich Lötters kurzerhand entschlossen, diese Formate 2013 in den Vordergrund des Forums zu rücken. „Natürlich können Aussteller auch Vorträge buchen, dies sollte allerdings die Ausnahme bleiben“, setzt Lötters fort.
Gerade die Themen MES, Zeit und Zutritt rücken immer näher zusammen, deshalb wurde für das Forum auch bewusst der Untertitel: „Überblick durch integrierte Prozesse und gezielte Ressourcensteuerung“ gewählt. „Zu einem MES gehört per Definition immer auch eine Zeitwirtschaft sowie eine Zutrittslösung. Welche Möglichkeiten die einzelnen Aussteller bieten, können sie mit den neuen Formaten auf dem Forum noch besser aufzeigen“, macht Lötters deutlich.
Die kurzen Interviews sollen Einblicke gewähren und neugierig auf mehr machen. Und ein Mehr gibt es dann auf den Ständen der Aussteller, die rund um das Forum angesiedelt sind. Interviews und auch Podiumsdiskussionen sind kurzweiliger und informativer als Vorträge. Sie laden die Besucher zum Verweilen ein und bieten zudem die Möglichkeit, sich durch Fragen aktiv ins Geschehen einzubringen.
Welche Themen nun genau auf dem Forum zu hören sein werden, kann aufgrund des neuen Formates noch nicht gesagt werden. Die Aussteller sind aktuell noch dabei, interessante Themen zu sondieren, um mit ihrem Angebot dicht am Markt zu sein. Fest steht jedoch, dass die Integration und die Durchgängigkeit der System bei allen Beiträgen im Vordergrund stehen wird, um die bekannte Zielgruppe der IT & Business Geschäftsführer, Betriebs- und Produktionsleiter auch konkret abzuholen.

Natürlich werden auch in diesem Jahr wieder starke Medienpartner, Redakteure entsprechender Fachmagazine eingebunden, um dem hohen fachlichen Anspruch der Messe gerecht zu werden. Welche dies sind, hängt jedoch von den Themen ab, für die sich die Aussteller letztendlich entscheiden.