Großer Preis des Mittelstandes + Ludwig

Alles zu den Wettbewerbsrunden sowie Hintergrundinformationen zum Ludwig, dem Mittelstandspreis, dem Ausrichter und den Teilnehmern

Der große Preis des Mittelstandes

1994 gestartet, hat sich der Wettbewerb „Großer Preis des Mittelstandes” der Oskar-Patzelt-Stiftung – völlig ohne staatliche Finanzierung und ausschließlich ehrenamtlich organisiert – inzwischen zu einem der wichtigsten deutschen Wirtschaftspreise entwickelt. Die Geschichte seit der Gründung macht deutlich, dass er eine nahezu unentbehrliche, die Wirtschaft in den Regionen und insbesondere den Mittelstand fördernde Maßnahme ist.Erfahren Sie mehr über den Mittelstandspreis.

Eine kleine Präsentation aus 2011 „17 Jahre Wettbewerb

Der Ludwig

Die IHK Bonn/Rhein-Sieg und die regionale Servicestelle Bonn der Oskar-Patzelt-Stiftung suchen Unternehmen aus der Region Bonn/Rhein-Sieg, die sich den Herausforderungen der Wettbewerbe “Großer Preis des Mittelstandes” und dem regionalen Zusatzpreis “ Ludwig ” stellen.
Die Ausrichter möchten dem Mittelstand eine Bühne bieten, der trotz krisenhafter welt- und volkswirtschaftlicher Entwicklungen in den vergangenen Jahren zahlreiche neue und zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen hat. Der Wettbewerb bietet den Unternehmen die Chance, ihre stärker in die Öffentlichkeit vorzustellen. Für die Nominierten ist bereits die Teilnahme an den kostenfreien Wettbewerben ein starkes Alleinstellungsmerkmal mit vielfältigen Vermarktungsmöglichkeiten.
Die Bewertung der Unternehmen erfolgt in beiden Wettbewerben in fünf Wettbewerbskriterien.