SC Lötters wird auch 2014 regionalen Mittelstandspreis „Ludwig“ in Bonn aktiv unterstützen

Strategische Kommunikation ist in den meisten Fällen eine Frage des Anlasses, weniger eine Frage der Inhalte. Gute Pressearbeit bedeutet, die oftmals selbstverständlich vorhandenen Inhalte mit interessanten Anlässen zu verbinden, damit die Unternehmen auch gehört werden. Der regionale Mittelstandspreis „Ludwig“ ist ein gelungenes Beispiel strategischer Kommunikation.

„Strategische Kommunikation ist viel mehr als nur Pressearbeit. Gute Strategische Kommunikation ist ein geschickter Mix aus Inhalten und Anlass“, beginnt Lötters, Inhaberin von SC Lötters, Bonn. Erstmalig in Erscheinung getreten ist der „Ludwig“ als regionaler Zusatzpreis im bundesweiten Wettbewerb um den „Großen Preis des Mittelstands“ 2013. Aufgrund des großen Erfolges wird der regionale Zusatzwettbewerb im nächsten Jahr fortgesetzt, wie natürlich auch der bundesweite Wettbewerb. „Auch 2014 wird man sehen, dass der „Ludwig“ den Unternehmen hilft, ihre gute Arbeit in die Öffentlichkeit zu tragen. „Der Wettbewerb bietet den Unternehmen eine Plattform, die sie nutzen können, damit die spannenden Inhalte von Interessenten und Kunden auch tatsächlich gehört werden“, ergänzt Lötters.
Die Herausforderung in der Pressearbeit ist es, nach Aufhängern zu suchen, die die Öffentlichkeit interessieren. Je größer das Interesse an einer Sache, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass diese und die damit verbundenen Inhalte auch wahrgenommen werden. Und hier kommt nun der Mittelstandspreis „Ludwig“ ins Spiel. Eine Auszeichnung zu erhalten, einen Preis übergeben zu bekommen, ist immer gut und garantiert schon mal per se Aufmerksamkeit. Wählt man dann noch – wie in diesem Fall – einen klaren Bezug zur Region, verstärkt dies die Aufmerksamkeit. Und nun kann man an diesen Anlass, also den „Ludwig“ Inhalte hängen, die dann auch gelesen und erinnert werden.
„Aus diesem Grund habe ich mich entschieden, mich als Person hinter der Servicestelle der Oskar Patzelt Stiftung in der Region ehrenamtlich in dieser Sache zu engagieren. Ich will zeigen, was strategische Kommunikation in der Praxis bedeutet und wie man Aufmerksamkeit generieren kann und dies immer und immer wieder, also 2013, 2014 und noch viele weitere Jahre“, so Lötters.
Christine Lötters hat im Namen der Servicestelle der Oskar Patzelt Stiftung in Zusammenarbeit mit der IHK Bonn/Rhein Sieg den Mittelstandspreis „Ludwig“ in der Region maßgeblich vorangetrieben. Und so wird es im Gespann Lötters/IHK auch in den nächsten Jahren weiter gehen. „Wir glauben fest daran, dass man mit dem „Ludwig“ in den nächsten Jahren immer wieder neuen Unternehmen eine Möglichkeiten bieten kann, sich bekannt zu machen“, sind sich Lötters und die IHK einig.
„Mit der aktiven Vermarktung des regionalen Zusatzwettbewerbs „Ludwig 2014“ und dem Wettbwerb um den „Großen Preis des Mittelstandes“ werden wir bereits im September beginnen, um so möglichst viele Unternehmen abzuholen und kontinuierlich in der Öffentlichkeit mit einer interessanten Geschichte präsent zu sein“, ergänzt Michael Pieck, Pressesprecher der IHK Bonn/Rhein-Sieg.
„Es geht sicher auch über 2014 hinaus weiter, denn strategische Kommunikation bedeutet auch, immer und immer wieder daran zu erinnern, wie gut man ist, sonst gerät man in Vergessenheit“, schließt Lötters.